• slider0102
  • P5020280
  • slider0107
  • slider0106
  • slider0114
  • slider5
  • Startseite

Wir spielen im Frühjahr 2017:

UFO över Kummerdörp

Plattdeutsche Komödie in 10 Szenen von Stefan Vogel

Regie: Samira Müller

 Crew2

Inhalt:

Während im Nachbarort die Kassen klingeln, weil dort durch Zufall ein 5000 Jahre alter Urzeitmensch gefunden wurde, scheint in Kummerdörp der Hund begraben zu sein. Die meisten Geschäfte haben mittlerweile geschlossen und immer mehr Anwohner ziehen in die Stadt. Doch drei tapfere Frauen stemmen sich gegen die stagnierende Konjunktur. Klara (Anna Lorenzen), Helga (Maike Sietas) und Elsa (Carina Dreyer) vom örtlichen Gewerbeverband wissen genau, dass etwas passieren muss. Kummerdörp braucht endlich eine Attraktion, damit wieder Leben in die Dorfgemeinschaft kommt. Am besten etwas, das Touristen ins Dorf bringt und das möglichst nichts kostet. Was liegt da näher, als ein paar Kornkreise in Bauer Thissens Getreidefeld zu walzen und sich eine mysteriöse UFO-Geschichte auszudenken.
Das klingt verrückt? Noch lange nicht so verrückt, wie die Folgen, die diese Verschwörung mit sich bringt. Während Klaras große Liebe, Hauptkommissar Holger Kniep (Christian Dennert) von der Kreispolizei, die Ermittlungen aufnimmt, taucht auch noch eine ziemlich durchgeknallte Verschwörungstheoretikerin (Monika Stellmach) auf. Und auf einmal scheint die ganze Sache total aus dem Ruder zu laufen. Auf die Hilfe von Pastor Malzheimer (Hajo Fichtner) können Klara, Helga und Elsa dabei nicht setzen, der hat nämlich neuerdings einen Hund, den offenbar nur er sehen kann. Und plötzlich ist wieder mal guter Rat teuer.

Die Aufführungstermine:
 
Samstag, den 25.03.17  19 Uhr
Sonntag, den 26.03.17  16 Uhr
Samstag, den 01.04.17  19 Uhr
Sonntag, den 02.04.17  16 Uhr
Montag, den 03.04.17  20 Uhr
Dienstag, den 04.04.17  20 Uhr
 

Willkommen bei der Volksspielbühne Rissen

wir begrüßen Sie gerne im Kreis der Plattschnacker!

Wir bringen jährlich drei Inszenierungen auf die Bühne:
• ein plattdeutsches Stück Ende März
• ein plattdeutsches Stück Ende Oktober
• ein hochdeutsches Weihnachtsmärchen Anfang Dezember
 
Unsere Aufführungen finden seit vielen Jahren in der Aula der Schule Iserbarg in Hamburg - Rissen statt. Hier oder in unserer Dependance mit Studiobühne im Rissener Ortskern wird regelmäßig geprobt.